Grandefex Logo

Grandefex Erfahrungen

Es gibt starke Anzeichen dafür, dass es sich bei GRANDEFEX um Broker Betrug handelt. Wir raten vom Handel bei diesem Anbieter ab!
EinschätzungBETRUG
ReguliertNEIN

Über Grandefex

Grandefex ist ein Multi-Asset-Broker, der vorgibt, dass dort Forex, Aktien und Indizes getradet werden können. Manche Kunden berichten auch von Kryptowährungen, obwohl diese zum aktuellen Zeitpunkt auf der Homepage nicht beworben werden.

Als Betreiber wird die “Soleil Rouge Inc” mit Sitz in der Dominikanischen Republik angegeben. Eine Regulierung innerhalb der Europäischen Union besteht nicht.

Grandefex macht äußerlich einen seriöseren Eindruck als viele andere Broker aus diesem Umfeld, doch der Schein trügt hier. Uns haben einige E-Mail zu diesem Anbieter erreicht, die nahelegen, dass die Betreiber keine guten Absichten hegen. Der Offshore-Standort verfestigt diesen Eindruck.

Diskussion

Grandefex Erfahrungen – Das sagen Kunden

Lese Reviews von anderen Kunden oder hinterlasse deine eigene Bewertung zu Grandefex.

0

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. Gerhard Radoczai

    Alles abgekartet. Hatte 250 Euro einbezahlt. Wurde ständig bedrängt höhere Summen zu bezahlen da ansonsten der Gewinn zu langsam anwachsen würde. Ein Herr Daniel Alvarez hat mir enorme Summe versprochen. Habe dann nochmals 250 Euro überwiesen. Wurde weiterhin ständig gedrängt mehr einzubezahlen was ich nicht wollte. Zum Schluss nach ca. 1,5 Monaten hatte ich ca. 750 Euro auf dem Konto. Danach habe ich nicht mehr weitergemacht. Auch habe ich nicht mehr telefoniert. Schon nach kurzer Zeit ging mein Kontostand sehr schnell zurück. Zeitdauer 4 Tage. Nachdem der Kontostand auf unter 100 Euro gefallen ist, wollte ich zumindest diese Geld wieder zurückerstattet. Mir wurde mitgeteilt dass Beträge unter 100 Euro nicht ausbezahlt werden.
    Also auch von meiner Seite, bei dieser Betrugsfirma nichts machen.

  2. Joachim Riener
    2.5
    Betrug

    Achtung Betrug!

    2
    0
  3. Manuela Bauer
    1
    Grandefex Erfahrung & Lösung

    Hallo zusammen: (Schonmal Sorry für den langen Text)

    Auch ich habe die gleichen Erfahrungen mit Gradefex gemacht. Habe jetzt nach 6 Wochen meine Einzahlung erstattet bekommen . SO HAT ES GEKLAPPT:

    1. Anzeige bei der Polizei (das ist wichtig, siehe letzter Eintrag bei Trustpilot)
    2. Bombardiert den Chat (der wird dann aber recht schnell für Euch gesperrt, schließlich tracken sie Eure IP…)
    3. Nervt mit emails, Anrufen (Support-Hotline ist kostenlos, droht dem Support-Mitarbeiter, Eurem Account-Manager, „Zoe“ und „Camille“ vom Chat, etc, sie ganz persönlich ausfindig zu machen und anzuzeigen. Halten Sie Ihren Kopf hin für Grandefex? Wissen Ihre Familien und Freunde, daß sie Ihr Geld mit Betrug verdienen?)
    4. Macht Screenshots (eurer Transaktionshistorie, Auszahlungsanträge, Kontodetails, AGBs etc)
    5. Speichert eingegangene und gesendete emails

    Nach dem ich auch auf die „Höhle der Löwen“-Werbung reingefalen bin (weiß nicht, was da in mich gefahren ist), hab ich mich registriert und schon war das Geld weg. Hab leider zu spät die Bewertungen auf Trustpilot und hier gelesen. Sofort danach habe ich Grandefex aufgefordert men Konto zu schließen und mein Geld zu erstatten. Mir wurde mitgeteilt, ich müsste erst mein Konto verifizieren und einen Abhebungsauftrag stellen, was ich getan habe. Keine Reaktion…
    Dann habe ich mich über Trustpilot gewehrt. Grandefex weiß, dass wenn man „Grandefex“ in eine Suchmaschiene eingibt, sofort die Seite von „Trustpilot“ angezeigt wird:

    Eintrag 1
    Was soll das?
    Auch ich möchte meine Einzahlung erstattet haben, es gibt keinen Grund dies zu verweigern. In den AGBs steht, daß eingezahlte Gelder jederzeit zu erstatten sind. Mein 1. Auszahlungsantrag wurde einfach gelöscht, mein 2. Auszahlungsantrag wird seit Wochen nicht ausgeführt. Ich glaube nicht, daß schonmal irgendwelche Gelder ausgezahlt wurden..

    Antwort von Grandefex
    25. Feb. 2020
    Bauer,
    Dies ist eine Bewertungsseite, kein Tagebuch für Sie. Alle Ihre Aussagen hätten eine bessere Verwendung gefunden, wenn Sie Informationen zu Ihrem Konto oder Ihrem richtigen Namen angegeben hätten. Alle Ihre Anschuldigungen sind absurd und haben keinen Bezug zur Realität. Sie scheinen nicht einmal sicher zu sein, ob jemals Geld ausgezahlt wurde, was keine ernsthafte Aussage ist. Jemand, der solch absurde Aussagen macht, hat keine andere Absicht, als unseren Namen zu verleumden und falsche Behauptungen aufzustellen, die nicht bewiesen werden können.

    Ich verstehe ihre Antwort nicht. Ich habe mich mit meiner korrekten email-Adresse bei trustpilot angemeldet. Mein Name ist Manuela Bauer. Mein eingezahltes Geld wird nicht zurückerstattet, und das wissen Sie ganz genau. Ich finde es aber wirklich erstaunlich, dass grandefex plötzlich negative Bewertungen kommentiert, nur um diese als falsch darzustellen. Hat denn schon jemand, der hier eine negative Bewertung abgegeben hat, sein Geld zurückerstattet bekommen? Sie erklären ja so schön, wie man vorgehen muss, damit es klappt…

    Eintrag 2
    Tagebuch
    Liebes Grandefex-Team: das mit dem Tagebuch ist eine hervorragende Idee: Heute ist Tag 37 nach meinem ersten Abhebungsantrag (der einfach gelöscht wurde) und Tag 29 seit mein 2. Antrag den Status “ausstehend” hat. Nach 2 Emails an tpcompliance@grandefex. bekam ich heute 2 Anrufe mit einer österreichischen Nummer: beim ersten Anruf hat es 1x geklingelt, beim zweiten 2x….ein ernsthafter Versuch der Kontaktaufnahme? Wohl eher nicht, die Nummer ist nicht rückrufbar. Mein Geld ist natürlich nicht erstattet worden.

    Eintrag 3
    Liebes Grandefex-Tagebuch:
    Heute ist Tag 30…mein Auszahlungsauftrag ist noch immer nicht ausgeführt.
    Hab heute unter falschem Namen und mit anderen Telefonnummer den Support angerufen und vorgegeben ich wollte ein Konto eröffnen. Der Mitarbeiter hat mir freundlich erklärt, wie alles funktioniert und natürlich auch bestätigt, dass ich jederzeit mein Geld zurückbekommen würde, wenn es doch nicht das Richtige für mich ist. Hab ihm dann meinen richtigen Namen genannt: “VERARSCHT”
    Mein Account-Manager würde sich bei mir melden, was er auch tatsächlich tat: Er sagte, ich hätte einen Vertrag über 3 Monate abgeschlossen und könnte mein Geld erst im April abheben. Wo und wann ich diesen 3 Monaten zugestimmt haben soll, konnte er natürlich nicht aufzeigen. In den AGBs steht selbstverständlich nichts davon. Vor ein paar Tagen wurde mir noch erklärt, die Kontoöffnung würde €250 kosten, ich müsste ein Jahr handeln und könnte mir dann nur den Gewinn auszahlen lassen, davon steht natürlich auch nichts in den AGBs…. immer mal was neues.
    Dann hat mich mein Account-Manager etwas unhöflich aufgefordert, meine Bewertungen zu löschen, was ich tun werde, sobald ich mein Geld rurück habe. Davor? Leider nein!!!
    Bis morgen

    Eintrag 4
    Liebes Grandefex-Tagebuch
    Gestern Abend bekam ich noch eine Email
    vom Support… die Rückerstattung wäre vorgenommen worden und sie würden sich BEMÜHEN, die Rückerstattung innerhalb von 5-10 Werktagen zu bearbeiten… na, dann bleibt mir ja noch reichlich Zeit, mein Tagebuch weiterzuführen. Tatsächlich erscheint der “Vorgang” in meiner Transaktionshistorie – mit morgigem Datum? Also ist heute Tag 2, oder 1 oder -1 der Rückerstattung???????
    Heute bekam ich dann einen Anruf von meinem Account-Manager: er bat mich die Bewertungen hier zu löschen, mein Geld sei schließlich unterwegs und dies könne ich ja auf der Handelsplattform “verfolgen”
    …Ne,ne,ne….
    Im mail steht auch, dass mein Konto deaktiviert und meine Daten gelöscht werden. .. da bin ich ja mal gespannt. Aber zum Thema „Umgang mit Kundendaten habe ich auch noch einiges zu berichten …

    Eintrag 5
    Liebes Grandefex-Tagebuch:
    Das Geld ist natürlich noch nicht da – ist ja aber auch Wochende.
    Zum Umgang mit persönlichen Daten bei Grandefex:
    Grandefex verkauft natürlich unsere Daten illegaler Weise weiter. Nach der Anmeldung bekommt man unzählige Anrufe anderer Betrugs- Handelsplattformen, bei denen man angeblich ein Konto eröffnet hätte. Aus Spaß hab ich mal bei Grandefex unzählige Konten angelegt, mit falschen Namen, z.T falschen Telefonnummern ( z.B: „Frank geht ran“, „Telefonpaul“) zum Teil aber auch mit meiner echten Telefonnummer. Das Ergebnis: zahlreiche Anrufe von diversen Plattformen. Hab meinem Account-Manager darauf angesprochen und er meinte ich hätte mir Werbungen dieser Plattformen angeschaut und die Cookies nicht deaktiviert… komisch nur, wie sie dann auf meine – exklusiv für Grandefex – ausgedachten Namen kommen. Seltsam. Ist der Verkauf von Kundendaten nicht strafbar? ?

    Eintrag 6
    Liebes Grandefex-Tagebuch:
    Ich bin schon ganz gespannt, ob morgen mein Geld auf meinem Konto ist. In den neuesten positiven Bewertungen steht ja immer, wie ausgezeichnet es mit den Auszahlungen klappt…. ein Schelm, wer böses dabei denkt….

    Zu den nervigen Anrufen anderer Betrügerplattformen (Tradofx, chryptechs.io etc) denen Grandefex unsere Daten verkauft: so werdet ihr sie los:
    Legt Euch generierte Kreditkartennummern zu (z.B.. [Website von der Redaktion entfernt]; das sind gültige Nummern, die aber nicht vergeben sind – man kann damit also niemanden schaden). Dann lasst euch auf die Anrufe ein, lasst euch alles ausführlich erklären, gebt die falschen Nummern an, klappt natürlich nicht. Da muss wohl ein Zahlendreher dabei sein. Uups. Also nochmal. Die eine oder andere Nummer auf der Karte ist nicht mehr gut zu lesen, weil verkratzt… vielleicht ist es ja doch eine 6 statt der 0…Hmm. klappt auch nicht. Selbstverständlich habt ihr auch noch eine andere Kreditkarte… Gleiches Spiel von vorne. Am schönsten, ist der Moment, wenn sie checken, dass sie verarscht werden und gerade 40 Minuten mit euch umsonst telefoniert haben.
    Die werden Euch garantiert nicht wieder belästigen, aber vielleicht bedanken sie sich bei Grandefex für die Daten.

    PS: Die Eingabe falscher Daten auf einer Internet-Plattform ist NICHT strafbar, dazu gibt es mehrere Urteile vom Oberlandesgericht

    Eintrag 7
    Grandefex meldet jetzt meine Bewertungen. Selbstverständlich werde ich alle Bewertungen den Richtlinien von Trustpilot anpassen, damit sie wieder frei geschalten werden.
    Es geht um die Kontoeröffnung bei Grandefex Mitte Januar ( damit ist ja schon mal die Kauf- bzw. Serviceerfahrung erwähnt)
    Mit der Rückerstattung ist es -ganz vorsichtig ausgedrückt- etwas schwierig. Bis heute ist das Geld noch nicht erstattet worden.
    Selbstverständlich werde ich jetzt meine unlizensierten Bewerungen auf anderen Plattformen veröffentlichen

    PS:
    Ich denke an dieser Bewertung gibt es nichts auszusetzen, sollte sie dennoch wieder gemeldet werden, um sie zu blockieren, kann es sich nur um Missbrauch der Meldefunktion durch Grandefex handeln.

    Aktualisierung:
    Wieder meldet Grandefex meine Bewertungen, ich bin mir sicher, daß sie den Richtlinien von Trustpilot entsprechen. Aber der Missbrauch der Meldefunktion wird laut den Nutzerrichtlinien von trustpilot ja sehr ernst genommen und hat sicherlich Konsequenzen für Grandefex.

    Aktualisierung:
    Neuer Tag, neues Glück:
    Tatsächlich wurden meine €250 erstattet!!!!!!!!!
    Allerdings ist mein Konto noch aktiv und meine Daten demnach nicht gelöscht.
    Ihr seht also, es gibt Hoffnung. Bleibt dran und wehrt Euch!!!
    Ein herzliches Dank an dieser Stelle an Trustpilot, schön daß es Euch gibt!!!

    Die schlechte Nachricht für Grandefex: Leider werde ich meine Bewertungen NICHT löschen, würde mich sonst irgendwie käuflich fühlen. Schließlich soll dies als Warnung dienen und es gibt noch sooo viele Leute, die auf eine Erstattung IHRER Gelder warten.

    Ach und: Im Zuge diverser internationaler Ermittlungen gegen Trading-Betrugsplattformen, gab es wohl schon die ersten Durchsuchungen von Callcentern…hoffentlich wird bald allen das Handwerk gelegt. (desshalb die Anzeige!!!)

    PS: Und zur Not geht Ihr noch weiter: droht Ihnen damit die Bewertungen in den sozialen Netzwerken zu teilen. Vor allem auf Seiten von Zeitungen (Focus, Stern, Bild…),Fernsehsendern und Finanzseiten…

    Viel Glück, drücke Euch die Daumen und ich hoffe es gibt viele Einträge. Dann muss Grandefex sich ranhalten mit den gefälschten Bewertungen, um den hohen Trustscore nicht zu verlieren

    3
    1
    1. Finanzsache

      Hallo Manuela,
      danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht zu Grandefex und die tollen Lösungsvorschläge!
      Einzig von der Methode mit den falschen Kreditkartennummern raten wir ab, da dies unseres Wissens nach nicht legal ist (auch wenn es moralisch gerechtfertigt sein mag).
      Viele Grüße,
      Martin // Finanzsache

      1. Helga Wollmann

        Bin leider auch auf die Werbung reingefallen und habe 250 euro überwiesen.
        Habe meine Visa Karte noch nicht verifiziert. ‘Wenn ich mein Geld wiederhaben will, muss ich die Visa Karte verifizieren ?
        Der Mitarbeiter hieß Kevin Benedikt (wenn es stimmt) und will sich heute wieder melden. Ein Bekannter hat meine Visa Karte gescannt, ebenfalls meinen Personalausweis und noch ein Dokument. Ich weiss nun nicht,ob ich denen das alles an die Hand geben muß, wenn ich mein Geld zurückhaben will.

  4. Claudia

    Ich würde die Finger davon lassen. Bin leider über einen Facbook Hackangriff zu dieser Firma gekommen ( Das dies vorher Gehackt wurde, merkte ich erst später, als ich schon das Geld überwiesen hatte) Ich hatte gerade noch damit zu tun Online meine Passwörter für die Kreditkartenüberweisung ein zu geben, also noch nichts bestätigt, hat mich schon ein Mann mit gebrochenem Deutsch angerufen und meine ja er hilft mir jetzt wie es weiter geht ect. Als ich sagte ich bin gerade noch dabei das Geld auf die Seite an zu legen meinte er , er macht das für mich, er braucht meine Kreditkarten Daten. Ich gab ihm diese Blauäugiger Weise und schwups war das Geld schon weg. Ohen Passwort ect. Hatte mich auch nie auf der Seite selber angemeldet ect. aber alles war da. Ich war in deren System ohne je AGBS bestätigt zu haben oder meine Adresse zu nennen. Erst dann wurde ich aufgefordert Reisepass Kopie zu schicken und Kopien meiner Kreditkarte und Stromabrechnungen ect. als mir das komsich vor kam, wollte ich das Geld zurück überweisen und das ging schon mal nicht. Auch KTO-Schliessung keine möglich. Dann schrieb ich eine E-Mail an den Support, bekam dann 2 anrufe jeweils mit einem anderen Mann und Unbekannter Tel.Nummer wo gesagt wurde, ich muss das Konto ( wo schon mein Geld drauf war) Verifizieren mit den ganzen Daten die sie alle wollen in Kopie sonst kommen weder sie noch ich zu dem Geld. Na super, ich lass das mal so stehen. Werde keine weiteren Details von mir preis geben. Aber seriös ist anders. Vom Geld kann ich mich wohl verabschieden und muss mir wohl auch eine neue Handy Nummer zulegen 🙁

  5. Sybella Jersch
    1
    Schlechte erfahrung

    Leider musste auch ich mein Lehrgeld mit Grandefex machen. Ich habe ebenso 250,-€ in ein neu erstelltes Konto von Grandfex per Kartenzahlung eingezahlt. Habe im Monat 20,-€ Gewinn gemacht. Meiner Meinung nach viel zu wenig, nach diesen Versprechungen. Der Trader ein Herr Müller war erst sehr nett und rief dann aber auch jeden zweiten Tag an, dass ich mehr investieren sollte. Das Gespräch wurde aufdringlich und unangenehm. Deshalb habe ich alles gekündigt. Schreibe seitdem E-Mails an Grandefex, bekomme Anrufe von zwei weiteren Damen, die mich überreden wollen mehr zu investieren und dabei zu bleiben. Komischerweise heißen alle “Müller” Herr Tobias Müller, Frau Diana Müller….Habe gestern erneut eine E_Mail geschickt, dass ich ihren Vorgesetzten sprechen will und mein Geld zurückhaben will. Aber so langsam bezweifle ich, dass ich mein Geld je wiedersehe. Also: Finger weg von Grandefex!!!!!

    1
    0
  6. Manuela Schmitz
    1
    Grandefex

    Habe erst 250Euro eingezahlt dann rief er alle 2tage an.Er sagte wir müssten ein 2tes Konto machen um es über KRIPTOMAT eine Auszahlung zu tätigen. Ich sollte 500Euro überweisen, das tat ich. Ich sprach tage später mit ihm. Die Konten wuchsen auch. Dann meinte er ich sollte mindestens 1000Euro einzahlen ,der Gewinn wäre bis Mai enorm. Nein, sagte ich. Ich möchte die Konten auflösen, er wurde danach etwas unfreundlich. 2 Tage später rief eine andere Person an.Ich sagte auch ihm das ich es auflösen will.Habe dann auch eine Auszahlung angefordert. Ich wurde dann nochmal angerufen, wo ich wiederum sagte das die Auszahlung erfolgen sollte, das sollte 10 Tage dauern. Mittlerweile ist es 14 Tage her. Nichts geschieht. Heute bekam ich einen Anruf von einem anderen Broker wohl mit gleicher Vorwahl

    1
    0
    1. Gerd

      Ich habe das gleiche Bild bzw. die gleiche Vorgangsweise erlebt, das überwiesene Geld ist wohl abzuschreiben.

  7. Burkhard
    2.7

    Hallo,
    seit ca. 8 Wochen habe ich einen kleinen Geldbetrag investiert und es läuft eingentlich alles ganz gut.
    Regelmässige tägliche Trades nur mit Gewinnen?
    Der Berater ist etwas aufdringlich und möchte dass ich noch mehr Kapital investiere.

    1
    0
  8. [Anonymisiert]
    1

    habe 2500 euro überwiesen, morgen ruft mich der Broker wieder an um ein “bitcoin Konto” zu erstellen.
    Habe die Vermutung einem Betrüger auf den leim gegangen zu sein, obwohl ich theoretisch schon 200 Euro “Gewinn” gemacht habe.

    0
    0
  9. [Anonymisiert]
    0.1

    Grandefex ist betrug im höchste Maße…Finger weg…nach dem mann kleine gewinne gemacht hat soll man mindestens einen Bitcoin kaufen…wenn man sein geld auszahlen lassen will verstummt alles…keine antwort auf mail oder telefon…finger weg

    0
    1
  10. eV
    1.5

    Ich bin mir nicht sicher ob Grandefex seriös ist

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Hinweis:
Jeder Kommentar wird innerhalb von 48 Stunden nach dem Absenden freigeschalten.
Wenn du eine Frage gestellt hast, werden wir versuchen, diese bestmöglich zu beantworten. Speichere dir diese Seite am besten als Lesezeichen ab, und besuche uns bald wieder, um unsere Antwort zu lesen.

Deine Bewertung: 1 (Negativ) bis 5 Sterne (Positiv)