Bitcoin Themen-Special: Jetzt alles zu Bitcoin erfahren

Kann man mit Bitcoin noch reich werden?


Martin Fiedler

Zuletzt Aktualisiert: 8. Dezember 2020

Zusammengefasst


In der Theorie ist es selbstversändlich möglich, mit Bitcoin reich zu werden. In der Praxis hängt es vom persönlichen Budget, seiner eigenen Risikobereitschaft und der weiteren Preisentwicklung von Bitcoin ab. Letzteres ist die größte Unsicherheit bei dem Ganzen. Ob man mit Bitcoin also noch zum Millionär werden kann, lässt sich pauschal nicht beantworten.

Kann man mit Bitcoin noch reich werden?

Zuallererst müsste man definieren, was unter "Reich werden" verstanden wird. Sprechen wir von € 200.000,- , 1 Million Euro oder gar 1 Milliarde?

Um es nicht unnötig kompliziert zu machen, einigen wir uns für diesen Artikel auf 1 Million. Die Frage könnte also auch lauten: "Kann man mit Bitcoin Millionär werden?"

In so einem Fall ist die Antwort klar: Mit Bitcoin kann man theoretisch reich werden! Das steht völlig außer Frage.

Die Betonung hierbei liegt allerdings auf "kann" und "theoretisch". Aber das sehen wir uns gleich genauer an.

Beispielrechnung


Würdest du 5 Bitcoins zu je € 20.000,- das Stück kaufen und der Kurs würde daraufhin auf € 100.000,- je Coin steigen, hättest du 1 Million Euro im Depot liegen. Nach gängiger Definition wäre man damit "Reich".

Natürlich kann es sein, dass auch ein einzelner Bitcoin eines Tages die 1 Million Dollar-Schwelle überschreiten wird.

Einzelne Prognosen zu Bitcoin sagen einen derartigen Preis zwar voraus, das ist aber, zumindest in naher Zukunft, nicht sehr wahrscheinlich.

Auch bei Bitcoin: You need Money to make Money

Im Geschäftsleben sagt man: Du brauchst Geld, um Geld zu machen.

Das gilt auch beim Investieren in BTC. Schließlich müsste man mindestens einen, vermutlich aber eher mehrere ganze Bitcoins besitzen, damit die Gesamtsumme im Portfolio auf entsprechende Höhen steigen kann.

Man kann nun einwerfen, dass Bitcoin einmal nur wenige Cent gekostet hat. Diese Zeiten sind aber vorbei und man muss die derzeitige Realität anerkennen.

Bedeutet im Klartext: Ohne ausreichend Budget ist es für Kleinanleger eher unwahrscheinlich, mit Bitcoin zum Millionär zu werden.

Selbst wenn du das entsprechende Kapital zur Verfügung hättest:

Es gibt keine Garantie, dass Bitcoin vom derzeitigen Preis noch weiter hinauf steigen wird. Es gibt nur Vermutungen, Prognosen und Hoffnungen. Eine Garantie gibt es an der Börse nie. Wer dir etwas anderes erzählt, lügt bewusst.

Im Umkehrschluss bedeutet es allerdings nicht, dass es mit wenig Budget völlig ausgeschlossen ist, mit Bitcoin Millionär zu werden. Theoretisch könnte Bitcoin auch eines Tages auf 10 Millionen Euro pro Stück steigen. Es ist nur in naher Zukunft nicht besonders wahrscheinlich.

Vorsicht vor Bauernfängern: Die meisten Bitcoin-Millionäre sind zufällig reich geworden

Es gibt in der Geschichte seit der Entstehung von Bitcoin tatsächlich einige Menschen, welche durch Bitcoin Millionäre geworden sind.

Dabei handelt es sich zu einem überwiegenden Teil jedoch um Leute, die sehr früh eingestiegen sind, als Bitcoin noch kaum etwas kostete.

Somit konnte eine hohe Anzahl an Coins zu einem sehr niedrigen Preis gekauft werden.

Teilweise stammte der Besitz auch aus Mining, wo viele einen kleinen Raspberry Pi nebenbei laufen hatten. Damals war es noch mit geringer Rechenleistung und niedrigen kosten möglich, Bitcoins zu minen.

Viele dieser Menschen haben also zu keinem Zeitpunkt Bitcoin wirklich als Investment angesehen. Viel eher war es ein Hobby, welches zum Hoch im Dezember 2017 Früchte getragen hat.

Um dieses Datum haben Einige Ihre Bitcoins verkauft, wodurch diese tatsächlich reich geworden sind.

Diese Geschichten werden auf vielen Webseiten und unseriösen Brokern allerdings anders dargestellt: Da heißt es, dass viele Bitcoin-Millionäre durch bewusste Entscheidung investiert und anschließend zum richtigen Zeitpunkt verkauft haben.

Angeblich ein System, welches für jeden funktioniere. Dabei war es nichts anderes als Glück und Zufall!

Hohes Risiko, viel Chance


Auch wenn das alles pessimistisch klingt: Gerade aufgrund des hohen Risikos steckt auch viel Chance in Bitcoin. So können auch kleine Investments zu verhältnismäßig viel Ertrag führen. Wichtig ist nur, in keinen "Goldrausch" zu verfallen, da Bitcoin immer noch als sehr volatil gilt und niemand weiß, wie sich die Kryptowährung entwickelt.

📧 Am Finanzmarkt immer einen Schritt voraus sein...

100% kostenloser & exklusiver Newsletter für die FINANZSACHE-Community

Erhalte Börsenwissen zu Aktien, Krypto, Gold & Co sowie Benachrichtungen zu ausgewählten Artikeln mit hohem Mehrwert.

NEU 📱 Folge uns bei Telegram um auch unterwegs nichts zu verpassen: Kanal jetzt abonnieren →

Inhalte der Newsletter: Exklusive Tipps & hilfreiche Informationen zu Börse, Investieren & Co (Finanzen). Inkl. News von FINANZSACHE und Gewinnspiele nur für Newsletter-Abonnenten. Der Versand erfolgt über den Dienstleister Mailchimp. Mit dem Abonnement des Newsletters erklärst du dich mit den entsprechenden Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Dieser Artikel wurde erstmals am 8. Dezember 2020 veröffentlicht und am 8. Dezember 2020 aktualisiert.
Finanzen einfach erklärt

Newsletter

Exklusiv & kostenlos. Die besten Tipps für deine Finanzen.
Abmeldung jederzeit möglich!

Finanzen-Zitat
FINANZSACHE fXa